RECHTSGRUNDLAGEN
Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein ernstes Anliegen. Mit diese Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten auf dieser Website. Die rechtliche Grundlage finden Sie im KirchlichenAmtsplatt (KA 2018 Nr.65) - und als PDF-Dokument hier, in Kraft gesetzt von Bischof Dr. Stephan Ackermann am 24.5.2018 (Kirchliches Amtsblatt Bistum Trier 2018 Nr. 65) und im Telemediengesetz.

NAME UND ANSCHRIFT DES VERANTWORTLICHEN
Verantwortlich im Sinne des Kirchlichen Datenschutzgesetzes ist:
Bistum Trier, Mustorstraße 2, 54290 Trier
vertreten durch den Beschöflichen Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg
Bistum Trier, Mustorstraße 2, 54290 Trier, +49(0)651-7105-0
bistum-trier(at)bistum-trier.de

NAME UND ANSCHRIFT DER BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN
Regina Selzer
Beschöfliches Generalvikariat
Mustorstraße 2, 54290 Trier, +49(0)651-7105-281
regina.selzer(at)bgv-trier.de

UNSER UMGANG MIT IHREN DATEN
Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angabe Ihrer personenbezogenen Daten möglich. Senden Sie uns eine E-Mail, so nutzen wir natürlich die dort übermittelten Daten zur zweckgebundenen Aufgabenerfüllung und geben sie nicht an Dritte weiter. Die Zustimmung zur Verarbeitung der Daten setzen wir in diesem voraus. Stimmen Sie nicht zu, kann Ihre Anfrag nicht bearbeitet werden.

SERVER-LOG-FILES
Der Provider dieses Webauftritts, die Fa. 1 & 1 aus Montabauer, erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Files, die Ihr Browser automatisch übermittelt. Dies sind:
• die Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
• der Name der aufgerufenen Datei
• das Datum und die Uhrzeit der Anforderung
• die übertragene Datenmenge
• der Zugriffsstatus (Daten übertragen, Datei nicht gefunden etc.)
• die Beschreibung des verwendeten Webbrowsertyps bzw. des verwendeten Betriebssystems
• die IP-Adresse des anfordernden Rechners. Diese wird sofort mit einem x anonymisiert.
Beispiel für einen anonymisierten Log-File: 208.115.111.x - - [17/Jan/2010:23:04:12 +0100] "GET / HTTP/1.1" 200 619 www.domain.de "-" "Browser/5.0 " "-"
Die Erhebung dieser Daten beruht auf der Rechtsgrundlage des § 6 Abs. 1g) KDG. Die gespeicherten Daten werden ausschließlich zu technischen oder statistischen Zwecken verwendet. Diese Zwecke stellen für uns ein berechtigtes Interesse zur Erhebnung. Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Wir behalten uns als Betreiber dieser Website vor, die Server-Log-Files nachträglich zu überprüfen, falls konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen sollten. Es wird kein personenbezogenes Nutzungsprofil erstellt. Nach acht Wochen werden ältere Log-Dateien gelöscht.

IHRE RECHTE

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung (§ 8 KDG)
Ihr Recht auf Widerruf Ihrer datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung besteht jederzeit. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird davon nicht berührt.

Auskunftsrecht (§ 17 KDG)
Sie haben das Recht auf eine transparente Information. Auf Verlangen geben wir Ihnen darüber Auskunft, welche Ihrer personenbezogenen Daten zu welchem Zweck verarbeitet werden.

Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung (§§ 18-20 KDG)
Ferner haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, auf Löschung oder auch auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Recht auf Unterrichtung (§ 21 KDG)
Haben Sie Ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit (§ 22 KDG)
Ihnen steht auch das Recht zu, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Widerspruchsrecht (§ 23 KDG
In bestimmten Fällen haben Sie das Recht, gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall (§ 24 KDG)
Über Entscheidungen zu den von Ihnen geltend gemachten Rechten werden Sie regelmäßig schriftlich informiert. Von der Möglichkeit automatisierter Entscheidungen, die im Einzelfall zulässig wären, machen wir keinen Gebrauch.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (§ 48 KDG)
Ihr Recht auf Beschwerde können Sie bei Bedarf auch wahrnehmen über die Überdiözesane Aufsichtsstelle im Datenschutz der (Erz-)Diözesen Freiburg, Fulda, Limburg, Mainz, Rottenburg-Stuttgart, Speyer und Trier, ansässig derzeit im Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt, 069-8008718-0, info(at)kdsz-ffm.de

TEXTE
Wir haben bisher personenbezogene Daten, z.B. Namen, nur dann veröffentlicht, wenn wir hierfür authorisiert waren.

FOTOS
Fotos, insbesondere Einzelportraits, wurden bisher nur dann veröffentlicht und benamt, wenn uns hierfür eine Genehmigung vorlag.

Bei Gruppenfotos, die insbesondere bei öffentlichen Veranstaltungen entstanden sind, konnten die Einverständniserklärungen der dargestellten Personen nicht oder nicht mehr eingeholt werden. Wir gehen aber davon aus, dass für die Veröffentlichung diese Fotos im Rahmen der Berichterstattung ein kirchliches bzw. berechtigtes Interesse nach KDG Art. 6 Abschnitt 1 lit. f bzw. g vorliegt und damit gesetzeskonform ist, auch ohne Zustimmung der fotografierten Personen. Allerdings gibt es hier noch Unsicherheiten bezüglich der konkreten Auslegung der neuen Gesetzestexte, vor allem mit Blick auf die zukünftige Rechtsprechung. Daher muss hier vorerst abgewartet werden.

Eine weitere Unsicherheit ergibt sich aus der Anwendung des Kunsturhebergesetzes (KUG). Unter Rechtsexperten besteht bezüglich ist die Anwendung des deutschen Kunsturhebergesetzes (KUG), das bisher konkret benannte Ausnahmen vom Datenschutz erlaubte, Uneinigkeit. So durften nach § 23 KUG Bilder von Personen aus dem Bereich der Zeitgeschichte (z.B. der Pfarrer in Ausübung seines Amtes), Bilder von Personen, die nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Orrtlichkeit erscheinen und Bilder von Versammlungen, Aufzufgen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben auch ohne die Zustimmung der Betroffenen veröffentlicht werden. Strittig ist, ob das deutsche KUG weiterhin stärker wiegt als das europäische Regelwerk zum Datenschutz. Ein Argument, das dafür spricht, ist die spezialgesetzliche Regelung, nach der das KUG gegenüber der DSGVO vorginge, weil im KUG die spezifischeren Regelungen getroffen werden. Dagegen wird argumentiert, europäisches Recht breche das jeweilige nationale Recht und daher komme nurmehr die DSGVO bzw. das KDG zur Anwendung. Auch die Datenschutzbeauftragten der katholischen Bistümer sind sich in diesem Punkt bisher noch uneinig. Wie gesagt ist vieles noch im Fluss. Die Rechtssprechung wird in den kommenden Monaten und Jahren aufzeigen, wie die neuen gesetzlichen Regelungen konkret auszulegen sind. Es bleibt zu hoffen, dass es zu Nachbesserungen in den einschlägigen Gesezen kommen wird, die den praktischen Erfordernissen des kirchlichen Lebens und der Seelsorge angepasst wird. Praxisferne Regelungen sollten dabei überdacht werden.

BEEINTRÄCHTIGUNG DER PERSÖNLICHKEITSRECHTE
Wenn sie sich durch die Veröffentlichung von Texten, Fotos u.a. in ihren Persönlichkeitsrechten beeinträchtigt fühlen, senden sie bitte eine Nachricht an den Webmaster.
Bitte geben sie unbedingt die genaue Fundstelle der an. Wenn ihr Anliegen berechtigt und nachprüfbar ist, werden wir die beanstandeten Texte und Fotos u.a. selbstverständlich löschen bzw. anonymisieren!

WIEDERSPRUCH WERBE-MAILS
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Wir behalten uns ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

WEITERFÜHRENDE LINKS
Gesetz über den kirchlichen Datenschutz im Bistum Trier (KDG)
Kirchliche Datenschutzgerichtsordnung (KDSGO)
Telemediengesetz

Webmaster(at)pg-ochtendung-kobern.de
Version: 10.10.2018